Essence of Bellydance

by Coco

Bauchtanz sinnliche Tanzkurse in Berlin

Tanz aus deinem Inneren heraus

Bauchtanz Wellness Tanzkurse in Berlin

Genieße jeden Zentimeter deines Körpers

Bauchtanz feminine Tanzkurse in Berlin

Tanz dich geschmeidig, stark und schlank

Bauchtanz neues Körpergefühl Tanzkurse in Berlin

Entdecke ein ganz neues Körpergefühl

Ja, ich will Neuigkeiten

Essence Teacher Spotlight Sofiya

Bauchtanz veränderte mein Leben für immer

Interview vom 10. Februar 2020.

Sofiya (27) ist eine professionelle Tänzerin und Tanzlehrerin. Seit 2019 ist sie auch zertifizierte Essence of Bellydance Lehrerin. Im Zentrum ihrer Arbeit, sei es als Tänzerin oder Lehrerin, steht die Emotion. Sofiya hat einen einzigartigen Stil entwickelt: eine Mischung aus Bauchtanz, Tribal Fusion, zeitgenössischen Tanz und Ballett, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Improvisation und der Zentrierung von Körper und Geist. In ihrem Tanz konzentriert sie sich auf menschliche Emotionen und erstellt Choreografien, die von persönlichen Geschichten und starken inneren Konflikten inspiriert sind.

Wie bist du mit Bauchtanz in Berührung gekommen und was gibt er dir?

Es war eigentlich ziemlich lustig. Ich wusste nie wirklich viel darüber, ich wollte immer Hip Hop machen und ich hätte nie gedacht, dass ich mich für Bauchtanz entscheiden würde. Zu meiner ersten Bauchtanzstunde wurde ich sozusagen mitgeschleppt. Ich habe es jedoch sofort geliebt! Ich hatte das Glück, eine sehr inspirierende Lehrerin (Veneta Gerganova) zu haben, die mir beibrachte, mich von innen zu bewegen und eine Motivation für jede Bewegung von einem inneren Antrieb aus zu finden. Und genau das macht einen Tanz zu einem Tanz und nicht nur zu einer Bewegung, nicht wahr? Fühle jede Bewegung mit deinem ganzen Körper und lebe im Moment, im Tanz.

Der Moment indem ich anfing Bauchtanz zu tanzen veränderte mein Leben für immer. Es hat mich als Person verändert und als Therapie gewirkt. Der Tanz hat viele Schmerzen und Traumata geheilt, die ich mit mir herum getragen habe. Bevor ich anfing zu tanzen, war ich sehr schüchtern und unsicher und es war mir sehr wichtig, was andere Leute über mich denken. Jetzt fühle ich mich selbstbewusst und stark und kümmere mich nicht um die Meinung anderer. Ich habe meine Stärken und Schwächen entdeckt, und ich stehe zu ihnen. Schwächen zu haben ist menschlich und niemand sollte sich dafür schämen. Stattdessen sollten wir sie anerkennen und nach Verbesserungen suchen.

Bauchtanz gibt mir Kraft. Ich kann mit meinem Körper machen, was ich will. Ich kann jeden Teil meines Körpers bewegen wie ich will. Das ist ein sehr kraftvolles Gefühl. Besonders wenn man die Reaktion des Publikums sieht, verzaubert von diesen kleinen, aber magischen und kraftvollen Bewegungen. Es ist unbezahlbar.

Du hast einen Master in Chemie, wie hast du dich entschieden, Tanz zu deiner Karriere zu machen?

Das war ein echter innerer Kampf zwischen meinem Herzen und meinem Gehirn, zwischen meiner Intuition und dem, was mir die Gesellschaft sagte. Ich hatte bereits am Ende meines Bachelor-Studiums das Gefühl, dass etwas nicht stimmte. Ich hatte einen Punkt in meinem Lebens erreicht, an dem mich der Tanz so viel glücklicher machte als die Chemie. Wie die meisten Leute, ignorierte ich jedoch die Zeichen und machte einfach weiter. Alle sagten, dass das Leben so laufen sollte: Du wirst erwachsen, machst einen Abschluss, bekommst einen Job, hast eine Familie… Niemand sagte mir, dass es nicht so sein muss. Es kann so sein, muss es aber nicht.

Nach meinem Bachelor-Abschluss dachte ich ernsthaft darüber nach, eine Tanzkarriere zu machen, beschloss aber, dass ich das nicht kann. Dass ich nicht gut genug bin, dass ich meinen Lebensunterhalt nicht mit dem verdienen kann, was ich liebe. Ich war sehr hartnäckig darin, dem ‘Standard’ zu folgen, obwohl es mich unglücklich machte. Was es erträglicher machte, war die Tatsache, dass ich andauernd tanzte. Ich unterrichtete bereits Tanzkurse, organisierte und nahm an Shows teil.

Dann absolvierte ich mein Masterstudium und suchte nach einem Job. Ich habe ungefähr 9 Monate gebraucht, um mir endlich einzugestehen, dass mein Job schrecklich war und mich ziemlich unglücklich machte… Ich habe es dort nur ein Jahr ausgehalten. Das war mein Wendepunkt. Ich konnte mich nicht weiter dazu zwingen, etwas zu tun, das ich nicht mag, während ich das ignorierte, das ich so sehr liebe und in dem ich auch gut bin. Ich beschloss schließlich, meinen Job zu kündigen und nur meinen Tanzunterricht und meine Aufführungen fortzusetzen.

Vier Jahre. So lange habe ich gebraucht, um diese Entscheidung zu treffen. Ja, finanziell ist es wirklich schwierig, und ja, es ist manchmal instabil und unsicher, aber es ist großartig, das zu tun, was du liebst. Der Übergang von meinem strengen wissenschaftlichen Abschluss zu einer Tanzkarriere war für mich ein sehr schwieriger, aber notwendiger Schritt. Es hat mich sehr glücklich und zufrieden mit meinem Leben gemacht. Ich glaube, dass jeder ohne Vorurteile und ohne Vergleich mit anderen, seinen eigenen Weg im Leben finden muss. Du bist, wer du bist und du muss den besten Weg für dich finden.

Wie hast du begonnen, Tanz zu deinem Beruf zu machen und was waren deine wichtigen Meilensteine deiner Tanzkarriere bisher?

Ich fing mit dem Unterrichten an. Das war während meines Masterstudiums. Es war eine ziemliche Herausforderung, da ich keine Ausbildung in Tanz oder im Unterrichten hatte, aber ich hatte zuvor als Tutorin einige Erfahrung in der Arbeit mit Menschen gemacht. Ich folgte meinen Instinkten und lernte so ganz allein zu unterrichten.

Ein weiterer Wendepunkt war die Entscheidung meinen Job zu kündigen und mich vollzeit meiner Tanzkarriere zu widmen. Von diesem Moment an arbeitete ich sehr hart und die Dinge begannen zu funktionieren. Ich setzte mir Ziele und arbeitete hart, um sie zu erreichen. Ich war aber immer noch sehr unsicher, ängstlich und gestresst.

Dies wurde durch die Essence of Bellydance Lehrerausbildung gelöst. Während des Trainings gelang es mir endlich, meinen inneren Frieden finden, mich zu entspannen und zu anzunehmen, dass am Ende alles klappen wird. Von diesem Moment an mache ich jeden Tag einen kleinen Meilenstein, der mich meinen Träumen näher bringt. Ich fordere mich heraus, mutig und stark zu sein und mir keine Sorgen zu machen ob die Dinge klappen, sondern sie zu verwirklichen.

2018 hast du eine abendfüllende zeitgenössische Orientalische Tanzshow "La Femme", entwickelt, du hast selbst Regie geführt und auch getanzt. Herzlichen Glückwunsch, das ist sehr beeindruckend. Kannst du uns mehr darüber erzählen?

'La Femme' geht auf soziale Themen wie Vorurteile und Druck sowie auf intimere Themen wie Fehlgeburten und problematische Beziehungen ein. Drei inspirierende Frauen meldeten sich, um ihre Geschichten zu erzählen. Ihre Worte wurden durch zeitgenössischen Orientalischen Tanz ausgedrückt und durch theatralische Elemente unterstützt.

Mein Ziel bei dieser Aufführung war es, in jedem, der es sieht, etwas sehr Tiefes zu wecken. Vor allem wollte ich Frauen in ähnlichen Situationen unterstützen, indem ich ihnen zeigte, dass sie nicht die alleine sind und dass es einen Ausweg gibt. Es ist wichtig, diese Themen offen zu diskutieren, damit sich Menschen in ähnlichen Situationen nicht schämen und nach Hilfe suchen.

2019 hast du an der Essence of Bellydance Ausbildung teilgenommen, hattest du Bedenken, dich anzumelden?

Ich wollte schon vor einigen Jahren an der Essence of Bellydance Lehrerausbildung teilnehmen, war mir dann aber nicht sicher. Ich hatte das Gefühl, dass ich noch nicht bereit war, aber ich wusste, dass ich es eines Tages tun werde.

In einer Nacht Mitte 2018, einige Monate bevor ich mich endgültig entschied, Tänzerin zu werden, erinnerte ich mich an die Ausbildung und schrieb sofort ― um 1 Uhr nachts. Es war sehr aufregend, ich war so glücklich! Ich hat wirklich das Gefühl, dass dies die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit war. Als das Training begann, war ich in perfekter Stimmung und konnte wie ein Schwamm alles lernen und aufnehmen. Wenn ich jetzt darüber nachdenke, merke ich wieder, wie mächtig die Intuition ist und wie wichtig es ist, deinem Herzen zu folgen.

In wie fern hat die Ausbildung dich verändert?

Unter der Anleitung von Coco habe ich eine sehr starke Verbindung zu meinem Körper aufgebaut, die mich in Harmonie mit mir selbst gebracht hat. Dies stellte sich als das fehlendes Puzzlestück heraus. Ich hatte sehr lange das Gefühl, dass mir etwas fehlte, erkannte aber erst in diesem Moment, was es war. Jetzt kenne und verstehe ich mich besser und weiß, was ich tun muss, um mich besser zu fühlen.

Eine andere Sache, die ich bereits intuitiv fühlte, aber noch nicht bewusst erkannte, war, dass jeder anders ist und das super ist. Coco nimmt dich so an wie du bist, und lehrt dich, dich selbst zu lieben. Dies ist eine so wichtige Lebensweisheit, und es gibt so wenige Menschen, die dich das lehren können. Ich bringe meinen Schülern jetzt bei, sich selbst so zu akzeptieren und zu lieben, wie sie sind, und ich sehe, wie sie ermächtigt werden.

Was war bisher der beste Moment in deiner Tanzlaufbahn?

Die Essence of Bellydance Lehrerausbildung! Es ist so schwer mit Worten zu beschreiben, was ich fühlte. Ich kann nur sagen, dass es ein echt magischer Moment war, eine erstaunliche Atmosphäre mit großartigen Menschen. Ich wünschte manchmal, ich könnte es immer wieder tun! Es hat mein Leben verändert.

Gibt es etwas was du bereust?

Reue ist kein Gefühl, das ich kultivieren möchte. Ich glaube, anstatt etwas zu bereuen, sollten die Leute daraus lernen. Wir sind alle Menschen und machen alle Fehler. Es ist etwas natürliches und wir sollten uns oder andere nicht dafür bestrafen. Stattdessen, akzeptiere es so wie es ist und lerne eine Lebensweisheit daraus.

Welche 3 Tipps hast du für Frauen, die einen ähnlichen Traum haben?

1. Sei stark und mutig, zweifel nicht ständig und mache dir keine Sorgen. Statt dessen mach den ersten Schritt und schau was passiert. Wenn du versagst, ist das nicht das Ende der Welt. Akzeptiere es, lerne daraus und fahre mit dem nächsten Schritt fort.
2. Halte deinen Geist und dein Herz immer offen. Bleib demütig und erlaube dir, dich zu verbessern, ohne dich mit anderen zu vergleichen. Anstatt sich zu schämen wenn du etwas nicht weißt, lerne einfach von denen, die es wissen.
3. Konzentriere dich auf die positiven Dinge im Leben.

Wie sieht ein Tag in deinem Leben aus?

Manchmal variieren die Tage, aber normalerweise wache ich auf und versuche, mir etwas Zeit zu nehmen: Dehnen, Meditation, Lesen oder Beckenbodenübungen. Danach frühstücke ich und beginne an den Aufgaben des Tages zu arbeiten.

Derzeit unterrichte ich 5 von 7 Tagen. Während der Unterrichts-freien Tage filme und bearbeite ich Videos für meinen Youtube-Kanal und Instagram. Ich möchte mich immer weiter verbessern, deshalb besuche ich auch regelmäßig andere Tanzkurse.

Mein einziges Problem ist, dass der Tag nur 24 Stunden hat. Meine Begeisterung und Liebe für das was ich tue gibt mir genug Energie, um viel mehr zu tun, und es ist nicht immer einfach die Prioritäten zu organisieren.

Was sind die 3 wichtigsten Bücher, die dein Leben verändert haben?

“The Secret” von Rhonda Byrne hat mich in das Gesetz der Anziehung eingeführt.

“Mindfulness in Plain English” von Henepola Gunaratana hat mir die die Idee des Bewusstseins und des Lebens in der Gegenwart vermittelt.

“Pussy Yoga” von Coco. Ich identifiziere mich tief mit dem Inhalten und habe dadurch viele Dinge erkannt, die mir bisher gefehlt haben.

Was ist deine Vision für die Zukunft?

Wirklich glücklich zu sein und zu tanzen. Alles andere wird sich im Laufe der Zeit ergeben. Ich habe kürzlich dieses wunderbare Gefühl des ‚wahren Glücks‘ gefunden. Es ist eine Kombination aus einer Zufriedenheit mit allem, was du hast, einer positiven Einstellung zu dem, was kommen wird, und einer Liebe zu allem. Es ist ein Gefühl, mit jedem Teil deines Körpers lebendig zu sein.

Vielen Dank für das wunderbare Interview Sofiya. Du bist eine Inspiration!



Tanz ist deine Leidenschaft und du möchtest andere Frauen inspirieren? Dann werde Teil unserer internationalen Gemeinschaft exzellenter Tanzlehrerinnen!

Bellydance Teacher Training - Tanz als Beruf Interview mit Buchtänzerin und Bauchtanzlehrerin Sofiya aus Berlin
Essence of Bellydance Lehrerin Sofiya aus Berlin (Foto: Philippe Rives)
Bellydance Teacher Training - Tanz als Beruf Interview mit Buchtänzerin und Bauchtanzlehrerin Sofiya aus Berlin
Das ist ein sehr wunderbares Gefühl, wenn man die Reaktion des Publikums sieht, verzaubert von diesen kleinen, aber magischen und kraftvollen Bewegungen. Es ist unbezahlbar. (Foto: Daniela Incoronato)
Bellydance workshops - Tanz als Beruf Interview mit Buchtänzerin und Bauchtanzlehrerin Sofiya aus Berlin
Es ist ein Gefühl, mit jedem Teil deines Körpers lebendig zu sein. (Foto: Vesela Yordanova)
Bellydance Teacher Training - Tanz als Beruf Interview mit Buchtänzerin und Bauchtanzlehrerin Sofiya aus Berlin
Wenn ich jetzt darüber nachdenke, merke ich wieder, wie mächtig die Intuition ist und wie wichtig es ist, deinem Herzen zu folgen. (Foto: Daniela Incoronato)
Bellydance workshops - Tanz als Beruf Interview mit Buchtänzerin und Bauchtanzlehrerin Sofiya aus Berlin
Du bist, wer du bist und du muss den besten Weg für dich finden.(Foto: Inka Junge)

Mehr Interviews Tanz als Beruf

Bellydance Teacher Training
Bellydance Teacher Training mit Bauchtänzerin Sonja aus Berlin